Aktuelle Website für Öffnung nach Lockdown⎮Töller Service

Ende des Lockdowns in Sicht: ist Ihre Website gepflegt und aktuell?

Mit den sinkenden Inzidenzzahlen steigt vielerorts die Hoffnung, in Kürze wieder Geschäfte öffnen zu können und Dienstleistungen – zumindest in kleinerem Rahmen – anbieten zu dürfen. Dabei ist zu beobachten, dass viele Webseiten während des Lockdowns mangels Neuigkeiten ebenso „brach lagen“ wie das Geschäft. Nur wenige haben die Gelegenheit genutzt, mit Weitsicht auf die Zeit nach Corona die eigenen Inhalte der Website zu aktualisieren/ überarbeiten oder aufzuräumen. Diese können jetzt von Ihrer Websitepflege profitieren und freuen sich über verbesserte Rankings in den Google Suchergebnissen.

Warum die Website pflegen, wenn das Geschäft derzeit geschlossen ist?

Die Antwort ist ganz einfach: Google ist einfach nicht so schnell, neue Inhalte von allen Websites komplett zu katalogisieren und zu bewerten. Selbst bei einer relativ kurzfristigen Indexierung einer aktualiserten Website/ URL können noch Monate vergehen, bis ehemalige Snippets / Inhalte aus dem Cache (Zwischenspeicher) aller Server entfernt sind und eine neuere Version angezeigt wird. Wer dann kurzfristig Angebote und Produkte bewerben muß, dem bleibt hier nur noch die Wahl auf, je nach Produkt & Keyword, teuere SEA Maßnahmen ( Google Ads / bezahlte Rankings ) zurück zu greifen.

Websitepflege – was sollte man berücksichtigen?

  • Machen Sie sich bewusst, dass Ihre Website Ihre elektronische Visitenkarte ist oder – im Falle eines Shops – dem Schaufenster gleicht.
    Prüfen Sie im Vorfeld der Wiedereröffnung ob die von Ihnen publizierten Öffnungszeiten noch stimmen. Seien Sie versichert: niemand steht gerne vor einer verschlossenen Türe und kommt gerne wieder! Auch sollten Sie auf immer noch bestehen Hygienevorschriften hinweisen.
  • Sind Ihre Texte immer noch aktuell oder haben Sie inzwischen Angebote aus dem Programm genommen oder haben sich bestehende Produkte verändert? Die Aussage „das bieten wir so nicht mehr an“ darf nicht fallen!
  • Haben Sie den Lockdown zu renovieren genutzt? Dann sollten Sie Ihre Bilder aktualisieren! Gerade jetzt bietet sich die Chance Produkte zu arrangieren (z.B. ein eingedeckter Tisch im Restaurant, Aussenaufnahmen ohne Kunden im Bild…etc) und ungestört Impressionen einzufangen.
  • Seitentitel und Seitenbeschreibungen nicht vergessen! Wenn Sie die Texte anpassen achten Sie auch darauf, dass die Seitenbeschreibung und der Seitentitel noch zum Inhalt des neuen Textes passen!
  • Sind Ihre Branchenbucheinträge überall aktuell? Nicht nur an die eigene Seite denken, sondern auch an Ihre „Fürsprecher“. Websites die Ihnen Backlinks geben sollten ebenfalls über Änderungen an Produkten / Öffnungszeiten informiert werden!

Ein Beispiel aus der Praxis

Der Bootsverleiher und Freizeitspass- Experte Hotzspots aus Wachtendonk hat bereits Anfang März mit der Überarbeitung der Website begonnen und Inhalte ergänzt, ältere Touren entfernt. Zur Zielgruppenansprache zu relevanten Keywords wurden Landingpages erstellt und online gestellt. Aus Seo Sicht wurden erste Maßnahmen umgesetzt, u.a. die Überarbeitung der Snippets und die Anpassung der Meta Discriptions. Die Seite erhielt erste Eingriffe in die Struktur, weitere Backlinks konnten schon jetzt gewonnen werden. Schon durch die ersten Änderungen hinsichtlich Aktualität (Freshness), Struktur und Aussagekraft der Snippets haben sich die Rankings und Klickzahlen verbessert. Zu fast allen relevanten Keywords rankt die Website inzwischen auf der ersten Seite: genau rechtzeitg zur Wiedereröffnung nach dem Lockdown.

lesen Sie auch: Backlinks durch Branchenbucheinträge aufbauen